Unsere lieben Gäste Sandra, Thomas und Jan haben kürzlich ihren Urlaub bei uns verbracht. Sie haben sich nach möglichen Wanderrouten in der Umgebung erkundigt. Wir haben die Chance ergriffen und Familie Schmidt gebeten, doch ihre Beobachtungen rund um das Thema „Tierwelt in den Alpen“ mit uns zu teilen. Im folgenden Blog-Beitrag lesen Sie, was Familie Schmidt bei ihrem „Nature-Watch“ erlebt hat.

Wir sind für euch auf Entdeckungstour gegangen

„Wir sind die Schmidt´s und haben uns für euch auf den Weg gemacht! Wir haben allerhand erlebt und gesehen. Angefangen hat unsere Abenteuer-Wanderung mit der Begegnung wunderschöner Schmetterlinge.

Gestartet haben wir unsere Tour auf dem Jakobsweg, wir sagen euch, da kann man so einiges entdecken, wenn man auch mal Abseits der Wege die Gegend erkundet. Wir haben seltsame Steinwesen beobachten können, auch unsere behüteten Freunde sind uns über den Weg gelaufen, wir konnten Schlangen, Frösche, Eichhörnchen, ja sogar steinbockähnliche Wesen beobachten. 😉

Leider haben sich einige der beobachteten Waldbewohner geziert und wollten nicht fotografiert werden. Einige konnten wir jedoch überzeugen, dass es doch echt ne tolle Sache ist. Das größte Highlight für unseren Jan waren die Käfer, in verschiedensten Farben und Größen. Kurzerhand wurden diese genauestens und aus nächster Nähe beobachtet – nur selbst auf die Hand nehmen, das war dann doch zu viel! 😉

In höheren Lagen des Karwendels wurden uns Steinböcke versprochen. Leider hatten die kleinen Alpenbewohner keine Lust sich uns zu zeigen. Unser kleiner Wegbegleiter hat zumindest versucht, diese ein wenig nach zu ahmen. Ist er nicht ein guter Schauspieler?
Ein Ausflug in den Alpenzoo hat uns dann doch noch unseren „echten“ Steinbock beschert.

Wir hoffen, wir konnten Sie ein wenig in die Tiroler Bergwelt und deren Tierwelt entführen und Ihnen zeigen, was man tolles entdecken kann, wenn man ein wenig die Augen aufhält.“

Ich hoffe, Ihnen hat der persönliche Beitrag von Familie Schmidt gefallen. Sie möchten mehr über die Wanderwege der Umgebung oder über geführte Nature-Watch-Wanderungen erfahren? Dann freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme. Sie können uns jederzeit telefonisch (+43 5223 52511-0), per E-Mail (info@speckbacherhof.at) oder über unser Kontaktformular (Bitte hier klicken!) erreichen.

Herzlich,
Andreas Hofmann